Aktuell

Mazedonisches Parlament konstituiert sich

Regierungsbildung bis zum 16. Juni geplant

Knapp zwei Wochen nach den Parlamentswahlen in Mazedonien hat sich die neue Volksvertretung konstituiert: Das Parlament trat am Samstag in Skopje zu seiner ersten Sitzung zusammen. Die seit 2006 regierende konservative VMRO-DPMNE von Ministerpräsident Nikola Gruevski ist mit 61 von 123 Mandaten weiterhin die stärkste Kraft. Sie will ihre Koalition mit der Demokratischen Union der ethnischen Albaner (DUI) fortsetzen.

Keine Kommentare