Wachstum im Luftverkehr

In Makedonien wird im Luftverkehr seit Markteinstieg von Billigfluggesellschaften ein expontielles Wachstum beobachtet. Die Anziehung der Low-Cost-Airlines erfolgte durch gezielte Subventionierung seitens der Regierung in Skopje. 
Nach jüngsten Angaben der makedonischen Zivilluftfahrtbehörde (CAA) verzeichnete der Skopjer Hauptstadtflughafen "Alexander der Große" in den vergangenen vier Jahren einen Zuwachs der abgefertigten Fluggäste um 40 Prozent. 
Im vergangenen Jahr erreichte Makedoniens wichtigster Flughafen nahezu die 1-Million-Marke hinsichtlich der Zahl der Passagiere. Es waren zum Ende des Jahres 920.000 Fluggäste gezählt worden. 


Keine Kommentare