Liebeskummer auf Makedonisch - Mann trennt sich Penis ab

Er gab seinem angeblich zu kleinen Geschlechtsteil die Schuld an der Trennung.
Weil ihn seine Freundin verlassen hat, hat sich ein 22-Jähriger in Mazedonien das Geschlechtsteil abgetrennt. Die Frau habe ihn mit den Worten sitzen lassen, dass er nicht gut im Bett sei. Oliver I. griff daraufhin zu einer Rasierklinge und verstümmelte sich selbst. Erst, als er die Blutung nicht selbst stoppen konnte, verständigte er die Rettung. Ärzte in der Hauptstadt Skopje gelang es schließlich, das Körperteil wieder anzunähen.

Trennung wegen kleinem Penis?
Wie internationale Medien berichten, gab der junge Mann seinem angeblich zu kleinen Penis die Schuld daran, dass ihn seine Freundin verlassen hatte. Er sei nutzlos, also habe er ihn abgeschnitten, soll das Opfer zu den Rettungskräften gesagt haben. Der Polizei gelang es, das abgetrennte Körperteil sicherzustellen - gemeinsam mit der Rasierklinge, mit der sich I. verstümmelt hatte. Obwohl Ärzte das Geschlechtsteil in einer 5-stündigen Operation wieder annähen konnten, ist nicht sicher, ob die OP letztlich erfolgreich war. Fraglich ist, ob der Penis seine Funktionen wieder normal erfüllen kann.

Keine Kommentare