Borko Ristovski hält einen Punkt gegen Tschechien fest


Im zweiten Spiel der EM Quali kam Makedonien nicht über ein Unentschieden in Tschechien hinaus. 27 beide hieß es am Ende, und die im Vorfeld favorisierten Makedonier müssen sich bei Borko Ristovski bedanken der etliche  Bälle der Tschechen entschärfte.

18:11 führten die Hausherren zur Halbzeit die sogar in Unterzahl eine 5:0 Serie hinlegten. In der zweiten Halbzeit aber kämpften sich unsere Jungs heran und glichen am Ende aus.
Lazarov meinte nach dem Spiel "Gut das wir nicht gewonnen haben, so sehen wir das wir offensichtliche Fehler machen und noch hart arbeiten müssen".
Ristovski hatte unglaubliche 20 saves, Lazarov machte 10 Treffer von 16 Versuche.


Keine Kommentare