EBRD prämiert erfolgreiche Inbetriebnahme der Wasserkraftwerke der PCC in Mazedonien mit rund 670.000 €

Wie bereits berichtet, konnte die PCC HYDRO DOOEL Skopje (Mazedonien) die ersten drei Wasserkraftwerke erfolgreich in Betrieb nehmen.

Die finanzierende Bank EBRD (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung) ließ diese drei Projekte nach Fertigstellung von unabhängigen Experten prüfen und hat nun die erfolgreiche Inbetriebnahme mit einer Erfolgsprämie, einem sog. Incentive Payment, belohnt. Somit hat sich die Summe des mit der EBRD geschlossenen Darlehensvertrags in Höhe von 
6 Millionen € um rund 670.000 € reduziert.
"Es ist ein besonderes Privileg für uns eine solche Prämie zu erhalten", sagt Dr. Dirk Gürzenich, Geschäftsführer der PCC DEG Renewables GmbH, Muttergesellschaft der PCC HYDRO DOOEL Skopje, "bestätigt sie doch die erzielten Resultate und die Wichtigkeit unseres Projektmanagements. Der Dank gilt hier nicht nur dem lokalen Projektmanagement-Team in Mazedonien, sondern insbesondere auch unseren deutschen Projektleitern, die es immer wieder verstanden haben, die Balance zwischen Kosten, Zeit und Qualität zu halten. Besonders die qualitativ hochwertige Ausführung unserer Vorhaben führte letztendlich zur Gewährung des Incentives. Darauf sind wir sehr stolz."

Keine Kommentare