Aktuell

Polizei verhaftet "Kumanovo" Komplizen

Razzia gegen Komplizen der Terroristen vom Überfall auf Kumanovo im Mai.

Fünf Monate nach den blutigen Zusammenstößen zwischen einer bewaffneten Albanergruppe und der Polizei in der nordmakedonischen Kleinstadt Kumanovo hat die Polizei heute eine umfangreiche Aktion gegen Komplizen der Gruppe gestartet. Mehre Personen wurden laut Medienberichten festgenommen, am Anfang sprach man von 7 Verhaftete mittlerweile berichten makedonische Medien es sollen sich um 5 verhaftete Komplizen handeln.

Die Polizeiaktion wurde in den Siedlungen um Kumanovo sowie um die Hauptstadt Skopje durchgeführt. Unter den verhafteten befindet sich auch ein ehemaliger hochrangiger UCK Terrorist, Ibrahimi Murtezani auch bekannt als Kommandant Arachinovo (Bild rechts). Ebenfalls verhaftet wurde Ragmin Ljativi der als einer der Köpfe der Bande in Kumanovo gesehen wird. 

Während der zweitägigen Zusammenstößen mit Terroristen in Kumanovo waren am 9. und 10. Mai 18 Personen, darunter acht Polizisten, ums Leben gekommen. Die makedonische Staatsanwaltschaft revidierte die anfänglich bekannt gegebene Zahl der getöteten Terroristen von 14 auf 10. Es wird vermutet das dies auf internationalen Druck geschah, so sprach der makedonische Journalist Nedelkovski davon das unter den getöteten Terroristen auch ausländische Söldner gewesen sein sollen die in der US-Basis Bondsteel im Kosovo stationiert gewesen sein sollen. Unter den getöteten Terroristen waren auch zwei hochrangige UCK Terroristen.

Etwa 30 weitere Terroristen die mehrheitlich aus dem Kosovo stammen hatten sich der Polizei gestellt.


Keine Kommentare