Slowakei entsendet Polizisten nach Mazedonien

Die Slowakei will nun auch Polizisten nach Mazedonien entsenden, um den Zustrom von Flüchtlingen einzudämmen.
Regierungschef Fico erklärte in Bratislava, rund 25 Beamte würden in das Nicht-EU-Land geschickt. Bislang verstärken 70 slowakische Polizisten den ungarischen und slowenischen Grenzschutz.

Fico betonte erneut, dass die Slowakei ihre Anfang Dezember beim EU-Gerichtshof in Luxemburg eingebrachte Klage gegen die Quotenregelung zur Aufteilung von Flüchtlingen in der Europäischen Union weiter verfolgen werde. Sinnvoller sei ein effizienter Grenzschutz, betonte Fico.

Keine Kommentare