Aktuell

19 mutmaßliche Schlepper in Mazedonien festgenommen


Die mazedonische Polizei hat bei einem Großeinsatz (Codename: Coyote) 19 mutmaßliche Schlepper festgenommen, darunter fünf Polizisten. Die Schlepper hätten seit 2015 gegen Zahlung von 500 bis 1000 Euro pro Flüchtling mindestens 559 Menschen illegal durchs Land geschleust, teilte Innenminister Mitko Chavkov am Mittwoch in Skopje mit. Sie würden wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Amtsmissbrauchs angeklagt. Die Polizeioperation hatte sich auf 24 Ortschaften erstreckt. Vier Verdächtige werden noch gesucht. 

Die mazedonische Polizei veröffentlichte Mitschnitte der Polizeiaktion und Verhaftungen auf ihrem YouTube Kanal: