Aktuell

Deutsches Kleinflugzeug mit sechs Insassen in Mazedonien verunglückt


Ein in Deutschland registriertes Kleinflugzeug vom Typ Piper ist in Mazedonien verunglückt. Die Maschine mit sechs Insassen sei am Dienstag in der Nähe der Stadt Veles beim Dorf Vetersko im Zentrum des Landes aufgeschlagen, berichteten lokale Medien.
Augenzeugen zufolge sei die Maschine ausgebrannt, hieß weiter. Vor dem Unglück habe der Pilot einen Notruf abgesetzt. Er habe auf dem Flughafen Alexander The Great der Hauptstadt Skopje landen wollen, um zu tanken - üblicherweise wird der Landeanflug aus Richtung Veles angesetzt. 
Die Maschine soll laut Medienberichten in Treviso (Italien) gestartet sein, Prishtina sei der Zielflughafen gewesen.  Die Maschine sei gegen 17.40 Uhr vom Radar der Flugüberwachung verschwunden, hieß es. Bei den Opfern handele es sich um 5 Männer und eine Frau, vier davon italienische Staatsbürger - zwei aus dem Kosovo.