Aktuell

Flüge in Skopje abgesagt - Verkehrschaos auf dem Balkan


Der Winter kam dieses Jahr verspätet dafür um so mächtiger, nach den ersten Schneefällen schneite es ununterbrochen in Makedonien. Straßen und Autobahnen sind teilweise nicht passierbar, trotz aller Bemühungen der Straßendienste.
Auch der Flughafen Alexander der Große musste gestern etliche Flüge streichen oder an Flughäfen in der Region umlotsen. Aus Sicherheitsgründen wurden vorerst ab gestern Mitternacht alle Flüge gestrichen, deshalb solltet Ihr Euch informieren falls Ihr Flüge gebucht haben solltet.

Stillstand nach Massenkarambolage in Serbien Richtung Makedonien
Auf der Autobahn Belgrad-Nish kam es zu einem größerem Unfall, es gab etliche Verletzte und einiges an Sachschäden nachdem etwa 30 Fahrzeuge in einer Massenkarambolage verwickelt gewesen sind. Glätte und starker Schneefall werden als Unfallverursacher genannt, allerdings sollen auch Fahrzeuge mit unzureichender Winterausrüstung dafür verantwortlich sein, laut serbischer Behörden. Diese appellierten, dass man nur in Ausnahmefällen reisen sollte und nur mit entsprechender Winterausrüstung. 
Heftiger Schneefall und starker Wind überzogen die Autobahn Nish-Leskovac Richtung Makedonien mit einer nicht passierbaren Schneedecke. Polizei und die serbische Armee rückten zur Autobahn aus. Es kam zu stundenlange Verzögerungen und Staus.