Fussball: Milovanovic wird Trainer des FSV Bad Orb - Neues aus Mazedonien

Aktuell

Post Top Ad

Dienstag, 21. Februar 2017

Fussball: Milovanovic wird Trainer des FSV Bad Orb

Noch wird es von keiner Seite offiziell bestätigt, doch wie die GT-Sportredaktion erfuhr, ist die Trainerfrage beim Fußball-Kreisoberligisten FSV Bad Orb im Hinblick auf die neue Saison geklärt: Ab Sommer 2017 übernimmt Boban Milovanovic, derzeit noch beim A-Ligisten SV Brachttal als Spielertrainer tätig.

Der inzwischen 46-Jährige wird dann aber nur noch als Trainer bei den Kurstädtern fungieren. Bekanntlich war Ralf Krieger im Herbst 2016 als FSV-Coach zurückgetreten, seitdem übernahm Bad Orbs Torwartlegende und erfolgreicher Nachwuchs- und B-Teamtrainer Helmut Dauth den Cheftrainerposten bis zum Saisonende.

Boban „Bobby“ Milovanovic ist in der Kurstadt kein Unbekannter. Zum einen spielte er früher selbst für den FSV Bad Orb (unter anderem in der Verbandsliga), zum anderen lebt der Mazedonier bereits seit Jahren in der Kurstadt, hat dort auch ein Geschäft („Bobbys Ledershop“).

FSV-Vergangenheit
Zuletzt war Milovanovic durchaus erfolgreich als Spielertrainer in der Kreisliga A Gelnhausen aktiv: Früher beim FSV Mernes, danach beim SV Hochland Fischborn und jetzt die zweite Saison beim SV Brachttal. In Mernes und Fischborn, mit den Birsteinern packte er 2014 souverän die Meisterschaft in der B-Liga und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A, war Milovanovic jeweils vier Spielzeiten als Spielertrainer aktiv, ehe er aus freien Stücken sein Engagement bei den Clubs beendete. Unter anderem war er auch für Melitia Aufenau und den SV Lettgenbrunn aktiv. Für ihn ist der FSV Bad Orb jetzt auch die große Bewährungschance in der Gelnhäuser „Königsklasse“.

Am Samstag, unmittelbar nach dem Testspiel des FSV Bad Orb gegen den SV Pfaffenhausen (2:2), wurde die Mannschaft über die Trainerentscheidung informiert.

QUELLE: Fupa.net