Aktuell

Starkes Comeback von Darko Churlinov

U-19-Nationalspieler Mazedoniens trifft beim 4:1 des 1. FC Köln gegen Düsseldorf doppelt.


Drittes Pflichtspiel, dritter Sieg. Einen besseren Start in das neue Jahr hätten sich die U-19-Fußballer des 1. FC Köln in der A-Junioren-Bundesliga West nicht wünschen können. Nach deutlichen Siegen gegen Oberhausen (3:0) und Duisburg (5:1) setzte sich die neuformierte Elf von FC-Trainer Boris Schommers auch gegen Fortuna Düsseldorf mit 4:1 (2:1) durch. Im Hinspiel hatte der FC noch mit 1:5 verloren.

Den frühen Rückstand durch Majic (3.) beantwortete der soeben wiedergenesene und überaus spielfreudige mazedonische Junioren-Nationalspieler Darko Churlinov mit zwei Toren (10./15.) binnen fünf Minuten. Die Vorarbeit leisteten Kevin Goden und Beyhan Ametov.

Nach dem Wechsel erhöhte Sinan Karweina (66.) auf 3:1, ehe Kevin Goden (90+2.) in der Nachspielzeit den 4:1-Endstand sicherstellte. „Die Mannschaft hat sich auch durch die vier Abstellungen an die U 21 nicht beirren lassen und ein gutes Spiel abgeliefert”, meinte FC-Coach Boris Schommers, der neben Hikmet Ciftci noch Dion Wendel, Aaron Eichhorn und Nino Miotke an die Amateurmannschaft abgeben musste.

Den erhofften Heimsieg und die Revanche nach der 0:2-Hinspielniederlage verpasst haben die A-Junioren des FC Viktoria Köln gegen Preußen Münster. Jean Ghafourian (37.) brachte die Höhenberger zwar in Führung, doch Timon Schmitz (72.) glich für die Ostwestfalen zum 1:1 (1:0)-Endstand aus. Damit rangiert die Elf von FC-Trainer Manfred Schadt weiterhin als Tabellenzwölfter auf dem ersten Abstiegsplatz.

QUELLE: FuPa