Aktuell

Kulturministerien von Belarus und Mazedonien unterzeichnen Kooperationsabkommen


Die Kulturministerien von Belarus und Mazedonien haben das Kooperationsabkommen in Belgrad unterzeichnet. Das gab die belarussische Botschaft in Serbien einem BelTA-Korrespondenten bekannt. 

Das Dokument schafft eine Rechtsbasis für die Aufnahme von direktren Kontakten zwischen Theatern, Museen, Bibliotheken, Galerien, auf den Gebieten musikalische und choreographische Kunst zwischen Konzertorganisationen und kreativen Vereinigungen sowie im Bereich Filmkunst. Es wird zur gegenseitigen Teilnahme an internationalen Wettbewerben und Festivals, zum Austausch von Interpreten, musikalischen und choreographischen Kollektiven beitragen. 

Die Unterschriften unter das Dokument setzten der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Serbien und Mazedonien (nebenamtlich), Wladimir Tschuschew, und die außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin Mazedoniens in Serbien Vera Jovanovska-Tipko. 

Bei der Zeremonie waren Abgeordnete des serbischen Parlaments, Ehrenkonsuln von Belarus in Mazedonien und Serbien, Diplomaten, Vertreter der mazedonischen und serbischen schöpferischen Intelligenz anwesend.

Die Botschaften organisierten die Ausstellungen der belarussischen Grafik und der mazedonischen Skulptur, die Präsentation der touristischen Möglichkeiten von Belarus.