Aktuell

SCV Neuenbeken: Ivan Velichkovski ein Glücksgriff

Glücksgriff: Ivan Velichkovski kam im Winter aus Mazedonien und schloss sich dem SCV Neuenbeken an. Hier ist er auf dem Weg zu seinem ersten Treffer im neuen Dress.

"Alle Neuzugänge sind Gold wert" sagt Trainer Michael Radtke vom SCV Neuenbeken (Bezirksliga, Staffel 3). Darunter ist auch der Mazedonier Ivan Velichkovski, welcher im Winter nach Neuenbeken kam.

"Gerade Ivan ist ein Glücksgriff. Er kommt aus Mazedonien und spricht kaum ein Wort Deutsch. Er ist über Umwege zu uns gekommen und hat sofort gut gezündet“, betont Radtke. Im vorletzten Spiel gegen Stahle (4:1 hatte er mit dem 1:0 auch gleich sein erstes Tor für seinen neuen Verein erzielt)

Zuletzt holten die Bekekicker sieben Punkte aus drei Spielen und verschafften sich dadurch im Abstiegskampf etwas Luft. Auch wenn die Tabelle aufgrund diverser Spielausfälle noch etwas verzerrt wirkt, beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone aktuell erst einmal sechs Punkte.

"Ich bin optimistisch. Der Trend ist positiv und wir wollen möglichst schnell rechnerisch unten raus.", sagt Radtke und warnt: "Fußball ist manchmal auch hart. Es kann auch in die andere Richtung gehen. Wir wollen deshalb einfach von Spiel zu Spiel denken und weiter punkten."