Mazedoniens Eurovision Kandidatin erntet Massenhaft Kritik und rudert zurück - Neues aus Mazedonien

Aktuell

Post Top Ad

Sonntag, 23. April 2017

Mazedoniens Eurovision Kandidatin erntet Massenhaft Kritik und rudert zurück


Die diesjährige mazedonische Kandidatin für die Eurovision, Jana Burčeska, erntete diese Tage einen Sturmlauf der Kritik - auf ihrem offiziellem Twitter Profil gab Jana an, dass sie für "F.Y.R Macedonia" antritt. Auch war die Ortsangabe mit der vorübergehenden Referenz versehen.

Mazedoniens Öffentlichkeit lief Sturm gegen diese Entgleisung der jungen Sängerin, welche als erste ohne Vorentscheid als ESC Kandidatin gewählt wurde.

Und das nicht genug, unter Verdacht steht ihr Vater die Kandidatur eingefädelt zu haben. Dieser ist seit Jahren in der U.S. amerikanischen Botschaft angestellt und ist "per Du" mit dem mittlerweile der Korruption und politischen Einmischung verdächtigten und angeklagten Botschafter der USA, Jess Baily. 

Im Verlauf des gestrigen Abends revidierte Jana die Beschreibung ihres Twitter Profils (siehe Bild ganz unten).

Das eingängige und Hitverdächtige Lied von Jana "Dance Alone" könnt Ihr HIER finden.