Aktuell

Präsident Ivanov lehnt auch Treffen mit US-Spitzendiplomaten ab


Der mazedonische Präsident Gjorge Ivanov hat erneut ein Treffen mit einem "Spitzendiplomaten" abgelehnt. Dieses Mal ist es US-Vizeaußenminister Brian Hoyt Yee, der sich kurzfristig am 1. Mai in Skopje angekündigt hat. Am 1. Mai feiern Mazedoniens Sozialdemokraten traditionell den aus alter kommunistischer Zeit üblichen "Tag der Arbeit".

Laut dem Fernsehsender "TV24" hat Ivanov eine Anfrage für ein Treffen mit dem US-Diplomaten "wegen zuvor übernommene Verpflichtungen" negativ beantwortet. Unterdessen haben die führenden mazedonische Parteien einen offiziellen Empfang zu Gesprächen mit Yee angekündigt.

Ivanov hatte auch Treffen mit EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn, dem ehemaligen Präsidenten des Rats der EU Carl Bildt als auch mit dem aktuellen EU-Ratspräsident Donald Tusk abgelehnt. 

Brian Hoyt Lee ist seit September 2013 Teil des US State Departments, welche von der amerikanischen Stiftung Juidicial Watch kürzlich vergeklagt wurde. So wird angeklagt Mazedoniens Sozialdemokraten massiv unterstützt zu haben, über Finanzierungen von Nichtregierungsorganisation die dem mazedonischen Ableger der Soros Open Society Foundation Macedonia unterstehen.  Siehe Artikel HIER.

Hoyt Brian Yee ist auf dem Balkan kein Unbekannter, er war unter anderem Deputy Chief of Mission in der U.S. Botschaft in Zagreb (Kroatien), Konsul in Thessaloniki (Griechenland) und Principal Officer in Podgorica (Montenegro), zudem  war Yee "U.S. Special Envoy for the Former Yugoslavia".