Erdbeben erschüttert Skopje am frühen morgen - Neues aus Mazedonien

Aktuell

Post Top Ad

Sonntag, 14. Mai 2017

Erdbeben erschüttert Skopje am frühen morgen

Am frühen Sonntag morgen hat ein Erdbeben die mazedonische Hauptstadt Skopje erschüttert. 
Um 4:08 Uhr wurde das Beben registriert, mit einer Stärke von 4,2 nach Richter. Ihm folgten weitere kleinere Nachbeben.

Das Epizentrum des Bebens lag in Marino nahe der Hauptstadt in der Gemeinde Ilinden (13km östlich der Stadt, etwa 2 km Luftlinie westlich des Flughafens).
Bewohner von Hochhäusern flüchteten vor das Gebäude. Schäden oder Verletzte gab es keine.