Handball CL: Lazarov und Barcelona verlieren kleines Finale - Neues aus Mazedonien

Aktuell

Post Top Ad

Sonntag, 4. Juni 2017

Handball CL: Lazarov und Barcelona verlieren kleines Finale


Der Kapitän der mazedonischen Nationalmannschaft, Kiril Lazarov, und sein Klub FC Barcelona unterlagen dem ungarischen Rekordmeister Telekom Veszprem beim Final-Four-Turnier der Champions League, im Spiel um den dritten Platz.
Nach der Niederlage gegen Skopje im Halbfinale, lieferte sich Barcelona im kleinen Finale in der Kölner Lanxess Arena einen offenen Schlagabtausch mit Veszprem, die Ungarn setzten sich am Ende mit 34:30 (18:17) durch.

Mit acht Treffern führte der Ex-Kieler Aron Palmarsson Veszprem zum Sieg. Bester Werfer der Katalanen war Timothey N'Guessan (6), Lazarov kam nur zu drei Treffern in der Partie. Es war seine letzte für Barcelona, Lazarov wechselt nach Frankreich zu Nantes.

Tags zuvor war der 25-malige ungarische Meister im Halbfinale an Paris St. Germain um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer knapp mit 26:27 gescheitert. Barcelona musste sich in letzter Sekunde dem mazedonischen Final-Four-Neuling HC Vardar Skopje geschlagen geben (25:26).

Am Sonntag Abend gelang Skopje dann die Sensation: Vardar holte sich zum ersten mal den Titel mit einem Treffer zwei Sekunden vor Spielende, mehr dazu HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen