Aktuell

Neuer mazedonischer Kulturminister erntet Shitstorm auf Twitter


Der neue Kulturminister der Republik Mazedonien, Robert Alagjozovski, reiste nach Prilep und teilte dies per Twitter mit: "Wir erreichen Prilep. Helden-Stadt, Stadt von Cepenkov, von Chernodrinski..." schrieb der "Rasta Minister". 
Daraufhin erntete der neue Kultur Minister großen Spott und ein Shitstorm brach aus, nicht wenige machten sich über den Minister lustig oder verspotteten ihn.

Vojdan Chernodrinski stammt aus Selce bei Debar, im Westen von Mazedonien, und nicht aus Prilep. Sein Synomym Chernodrinski bezieht sich auf den Fluss "Crn Drim" welcher um sein Heimatdorf fließt, sein Geburtsname lautet Georgiev. Der Dichter, Author, Dramatist, Theater-Regisseur Chernodrinski zählt als einer der wichtigsten Figuren und als Begründer des mazedonischen Theaters. 
Das bekannteste Stück aus der Feder von Chernodrinki ist die "mazedonische blutige Hochzeit" (Makedonska krvava svadba).

In Prilep ehrt man Chernodrinski mit einem Theater Festival welches seinen Namen trägt.  Dies hat der neue Minister wohl als Vorwand genommen und Chernodrinski zu einem Prileper gemacht.

Keine Kommentare