Georgischer Nationalspieler wechselt zu Eurofarm Rabotnik


Rati Mskhvildze schließt sich dem mazedonischen Verein HC Eurofarm Rabotnik aus Bitola an. Dort hat der georgische Nationalspieler einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Der 31-jährige Rückraumrechte sammelte zuvor Erfahrungen bei Vereinen in Island und Serbien, jetzt wechselt er vom Iran nach Mazedonien. 

Bereits für den nächsten Spieltag an diesem Samstag ist Rati Mskhvildze spielberechtigt. Dann geht es in der 2. mazedonischen Spielklasse gegen den Kontrahenten Prilep. 

Rabotnik belegt im Moment den zweiten Platz hinter Lokalrivale Pelister.

Keine Kommentare