Mazedonier am Steuer eingenickt - Nur Blechschaden


Ein Audi-Fahrer kam auf der Staffeleggstrasse fahrend von der Fahrbahn ab und verursachte einen Selbstunfall. Der 27-jährige Mann, welcher unverletzt blieb, dürfte am Steuer eingeschlafen sein. Die Kantonspolizei aberkannte ihm den ausländischen Führerausweis.

Ein 27-jähriger Mazedonier fuhr gestern Sonntag kurz nach 16.00 Uhr mit seinem Audi von Densbüren Richtung Staffelegg-Passhöhe. Dabei kam er von der Strasse ab, geriet nach links und kollidierte mit einer Stützmauer. Der Autofahrer aus dem angrenzenden süddeutschen Raum blieb unverletzt.

Gemäss ersten Ermittlungen dürfte der Unfallfahrer übermüdet gewesen sein.

Die Kantonspolizei aberkannte ihm den ausländischen Führerausweis. Zudem wird er an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

Keine Kommentare