Salzburg Stadt: Iraner und Tochter bedrohen Mazedonier


Am 31.10.2017, um 18:30 Uhr, kam es in Salzburg zu zwei gefährlichen Drohungen nach einem riskanten Fahrmanöver (Beinaheunfall). 

Ein 52-jähriger Iraner aus Grödig stieg daraufhin aus seinem PKW aus und ging auf einen 30-jährigen Mazedonier aus Salzburg bzw. dessen Fahrzeug zu. Es kam zuerst zu wüsten Beschimpfungen. Als der Beschuldigte dann auch noch auf den PKW des Opfers "klopfte", stieg der Tischler aus seinem Fahrzeug aus, um den Beschuldigten zur Rede zu stellen. Daraufhin bedrohte dieser den Salzburger. Anschließend bedrohte auch noch die 26-jährige Tochter des Iraners das Opfer.


Quelle: LPD Salzburg/Regionews.at

Keine Kommentare