Mihailova Covergirl im Playboy


Auch dieses Jahr gibt es bei "Deutschland sucht den Superstar" wieder eine Sexbombe. Diesmal: Schweiz-Mazedonierin Emilija Mihailova (29).

In ihrem Körper fühlt sich Emilija wohl, hat auch keine Probleme die Hüllen fallen zu lassen. "Privat habe ich mich auch schon oft nackt fotografiert, um zu sehen, wie ein neuer String oder Bikini an mir aussieht."

In knappen Outfits zeigt sich die Schwarzhaarige auch gerne in den sozialen Medien. Derzeit ist die in Mazedonien geborene Emilija noch Single. Doch ihr Traummann sollte ganz anders als sie sein. Denn die 29-Jährige steht nicht auf singende oder tanzende Männer, wie sie erzählt.


Stattdessen will sie einen echten "Neandertaler", der vor allem fleißig und lustig ist. "Seine Laune sollte immer ausgeglichen sein, ohne Höhen und Tiefen, und von mir aus kann er auch ein Bäuchlein haben, auf Sixpack-Männer stehe ich gar nicht."

Die 29-Jährige, deren Vorbild Sängerin Beyoncé ist, hat auch schon genaue Pläne für die Zukunft. "Ich möchte mal ungefähr vier Kinder haben."

Perfektes Heiratsmaterial sind ihrer Meinung nach Schweizer. Die Männer dort seien besonders "sensibel". Außerdem wollen sie nur das Beste für ihre Frauen, so Emilija, die derzeit in St. Gallen in der Nähe des Bodensees wohnt.

Ob die 29-Jährige in die nächste Runde einzieht, gibt's am Samstag ab 20.15 bei RTL zu sehen. Am 5. Mai steigt dann das große Finale, bei dem vier Kandidaten um den DSDS-Sieg kämpfen.

Weitere Motive nur bei Playboy 

Keine Kommentare