Aktuell

Kölner Legionär Churlinov vor Rekorddebüt für Mazedonien

Große Ehre für Youngster Darko Churlinov: Der Offensivakteur der U19 des 1. FC Köln wurde für Mazedoniens Länderspiel gegen Weißrussland nachnominiert und könnte für einen neuen Rekord sorgen.


Ein weiterer Spieler des 1. FC Köln macht sich auf Länderspielreise – und diesmal kommt die Nachricht sehr überraschend: Darko Churlinov, Offensivallrounder in der U19, wurde vom mazedonischen Nationaltrainer Igor Angelovski für das Länderspiel gegen Weißrussland nominiert. Sollte der 16-Jährige (16 Jahre und 8 Monate) dort zum Einsatz kommen, wäre er der jüngste Nationalspieler in der Geschichte des Mazedonischen Fußballs.
Zur Zeit hält diesen Rekord Tauljan Sulejmanov, der 2014 mit 17 Jahren, 6 Monaten und 11 Tagen Alter zu seinem ersten Einsatz für Mazedonien kam.

Churlinov, in der mazedonischen Hauptstadt Skopje geboren, wechselte im August 2016 vom 1. FC Magdeburg ans Geißbockheim. Seitdem absolvierte der 16-Jährige, der noch für die B-Jugend spielberechtigt ist, bereits sechs Partien für die U19 der „Geißböcke“, zudem stand er dreimal für die U17 auf dem Feld. Aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs fehlte er darüber hinaus einige Wochen verletzungsbedingt.