Aktuell

Handball WM: Sloweniens Torhüter und Härte macht den Unterschied


Im dritten Spiel der makedonischen Mannschaft bei der Handball WM 2017 gab es nichts zu holen, die Slowenen gewannen überlegen mit 29:22 (16:10).

Schon früh zogen die Slowenen auf vier Tore davon, dank ihres Torhüters Matevz Skok der einen Ball nach dem anderem entschärfte. Die Makedonier fanden oft kein Mittel ihn zu überwinden, außer einmal mehr Kapitän Lazarov der neun Treffer markierte. Lazarov setzte in diesem Spiel einen neuen Rekord auf, als erster Spieler der makedonischen Nationalmannschaft erzielte er über 1000 Tore bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und den Qualifikationen.

Aber auch die harte Spielweise der Slowenen setzte den Makedoniern zu (siehe Video unten), schon nach 4 Minuten musste Mirkulovski verletzt das Feld verlassen.
Am Mittwoch folgt das Spiel gegen den Top-Favoriten Spanien, ab 20.45 Uhr.