Aktuell

ETCC am Nürburgring: Stefanovski erobert Nordschleife


Die mazedonische Flagge wehte zwei mal am Wochenende auf dem Nürburgring und ein mal konnte man die mazedonische Hymne hören - der schnellste Mann aus Mazedonien hatte die Nordschleife erobert. 

Der erste Triumph seit dem Saison Finale 2016 ist geschafft, Igor Stefanovski gewinnt das zweite Rennen der ETCC auf dem Nürburgring.

Mit seinem SEAT führ er allen auf der anspruchsvollen Strecke davon, der Mazedonier Stefanovski postierte sich auf dem Podest vor dem Portugiesen Fabio Mota und dem Tschechen Petr Fulin. Der Tscheche gewann das erste Rennen im welchem sich Stefanovski nur knapp dem Tschechen geschlagen geben musste und den zweiten Rang einfuhr.

Zwei Rennen, zwei mal Podest (Gold und Silber) da kann man getrost von einem erfolgreichen Ausflug zur härtesten Strecke der Welt sprechen.