Aktuell

Erste Amtshandlung der neuen mazedonischen Regierung: Externe Prüfungen abgeschafft


Die neue selbsterklärte "Reformer Regierung" von Sozialdemokrat Zaev schafft eine im Jahr 2014 eingeführte Bildungsreform in Mazedonien ab: Externe Prüfungen. 

Das Bildungsministerium führte 2014 Externe Prüfungen (auch für Studenten) aus einem "Fragen Bassin" ein. Mit 64 Stimmen dafür, mit keiner Gegenstimme oder einer enthaltenden wurde nun die Abschaffung kurz nach der Machtübernahme als erste Amtshandlung beschlossen. 
Laut der neuen Regierungspartei SDM habe die mehrjährige Reform keine Erfolge erzielt, sondern habe negative Auswirkungen gezeigt. Laut der Abgeordneten Ivana Tufegdzik sei die Abschaffung der einstigen Reform die erste Reform welcher weitere nachziehen werde.

Mazedonische Bildungsexperten sehen mit der Abschaffung eher einer rückschrittliche Reform, sie forderten das die Externe Prüfungen anhand der erzielten Erfahrungen aus den letzten Jahren reformiert gehöre.