Handball EM: Ist ein Wunder für Mazedonien mit dem besten Trainer der Welt möglich?


Wenn Handball-Meisterschaften in unserer nähe stattfinden, erzielen wir fast immer gute Ergebnisse. Die Weltmeisterschaft 2009 in Kroatien war unser Start unter den besten 11 der Welt, und der fünfte Platz bei der EM 2012 in Serbien ist immer noch unser größter Erfolg. 

Was erwartet Mazedonien bei der bevorstehenden Europameisterschaft in Kroatien, ist es vielleicht sogar möglich, eine Medaille zu holen? Hier ein Artikel aus der mazedonischen Presse (off.net.mk) übersetzt von Makedonien.mk

Wie realistische sind die Erwartungen, sogar Erwartungen auf eine Medaille, der nach Erfolg hungrigen mazedonischen Sport Fans? Was hat diese Erwartungen bis auf das Medaillen-Podest gehoben? Wird der unvermeidliche Generationenwechsel jemals kommen, der bis jetzt heimlich vermieden worden ist? Welche sind die Perspektiven des mazedonischen Handballs mit den neu geschaffenen Bedingungen?

Bei einigen dieser Fragen werden wir am Ende des Monats, nach der EM, sehr schnell Antworten erhalten. Die hohe Erwartungshaltung der mazedonischen Handball Fans beruht im Wesentlichen auf das Vertrauen, welches sie in den mazedonischen Teamchef mit "spanischen Akzent" Raul Gonzalez setzten, aber auch weitere Faktoren die unserer Handball-Nationalmannschaft in die Karten spielen. 

Der Handball zählt in unserem Land seit einem Jahrzehnt als Primat in der Popularität und siehtsich in der Verantwortung dieses hohes Rating zu halten. Der mazedonische Handball, welcher kontinuierlich und international anerkannt ist, durch die Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften, zwei unserer Clubs spielen in der besten Liga, der Champions League (CL) als auch erfolgreich in der SEHA Liga. Mazedonien war Veranstalter für eine Damen EM und mehrere Jugendmeisterschaften, unsere Schiedsrichter leiten auch wichtige Wettbewerbe weltweit, ein Mazedonier führt das Komitee in der internationalen Föderation usw.

Im Grau in welche die anderen Mannschaftssportarten versinken, die in den unteren europäischen Rängen dahin vegetieren, liegt die Hoffnung der mazedonischen Sportfans definitiv bei den Handballern.

Trainer des Jahres


Formal der beste Handballtrainer im Jahr 2017, hat das mazedonische Publikum Raul González Gutiérres auf den Status einer Gottheit erhoben. Sein Debüt als Chef der mazedonischen Nationalmannschaft war großartig - er sicherte die Teilnahme an der Europameisterschaft als Gewinner der Qualifikationsgruppe, und das trotz einem schwachen Start in jene, als die rot-gelbe Auswahl noch von Lino Cervar geführt wurde.



Diese Rivalität, Cervar - Raul oder Metalurg - Vardar, beruht auf mazedonischer Handballqualität. Wenn der starke Vardar nicht existierte, wäre der starke Klub Metalurg wahrscheinlich nicht geschaffen worden, und umgekehrt, mit einer Menge an Geld, die mit vielen Nullen für mazedonische Verhältnisse in den Vereinshandball investiert wurde. Mittlerweile ist die Handball-Bastion Skopje nicht nur wegen dem erfolgreichen Handball der Männer bekannt, auch die Damen spielen erfolgreich.

Für Raul wird dies als Chef für eine Nationalmannschaft bei einer EM ein Debüt. Seine Motive, um den Titel "Trainer des Jahres" zu rechtfertigen, sowie die Herausforderung, es mit bescheidenerem Spielerpotenzial zu bestätigen, werden groß sein, egal was in Frankreich passiert, auf der Bank von Paris Saint Germain zu welcher Raul nach der Saison wechseln wird. Der Spanier betont, dass das neue Club-Engagement nichts an seinem Vertrag mit dem mazedonischen Handballverband bis 2020 ändern wird.

Aber im Gegensatz zu der Öffentlichkeit, sagt der bescheidene Stratege, der letztes Jahr den europäischen Klubtitel mit Außenseiter Vardar gewann, "ich bin nicht Harry Potter".

Die Vorteile von Mazedonien für diese Handball EM?


Erfahrene Spieler im Trikot von Mazedonien sind seit einigen Jahren zusammen, jetzt verstärkt mit jungen Reserven auf der Bank. Die meisten Spieler im Kader hatten diese Saison in der Champions League oder in der SEHA-Liga starke Spiele in Kontinuität. Mazedonien hat noch nie eine solche Statistik mit einer hohen Anzahl an gespielten Spielen im stärksten Klubwettbewerb. Ein Teil der Mannschaft, die für die U21 Auswahl spielte, hatte zudem eine sehr erfolgreiche Junioren-Weltmeisterschaft hinter sich, mit Platz sechs.


Laut Raul, ist es wichtig und vom Vorteil, dass die Vorbereitungen zur gestern startenden EM dem Trainerstab viel mehr Tage zum einspielen für technische und taktische Varianten bot, sowie zwei qualitativ hochwertige Testspiele. Vor dem Ende der Qualifikation fehlte all dies dem Stab um Raúl, aber in der nicht ganz so leichten Qualifikationsgruppe erzielte er dennoch ein höchst positives Ergebnis. 

Kann der Trainer die Schwächen "abstellen"?


Unsere Schwächen sind die limitierte Auswahl an erstklassiger Spieler und der bereits angesprochene Druck der mazedonischen Öffentlichkeit. Ein weiteres Problem ist das Durchschnittsalter des Teams , mit Hinblick auf den engen Zeitplan der Spiele (13, 15 und 17. Januar) und die schweren Gegner (Deutschland, die aktuellen Europameister und Gewinner der Bronzemedaille bei den letzten Olympischen Spielen, Slowenien - Dritter der letzten WM in Frankreich und die ungemütlichen Gegner aus Montenegro).

Die Meisterschaft wird zeigen ob es ein Nachteil oder Vorteil ist, dass Kapitän Kiril Lazarov diese Saison weniger Spielzeit nach seinem Wechsel zu Nantes absolvierte. Hat er seine Routine verloren oder ist er entspannter für seine Aufgaben im mazedonischen Nationaltrikot? Seine Autorität, sein Wissen und seine Erfahrung sind von unschätzbarem Wert, er ist der Geist des Teams, trotz  seines alters von 37. Lebensjahr.



Die Last der Jahre spüren aber auch Filip Mirkulovski (34), ein wichtiges Bindeglied im Team, dann das Rückgrat der Verteidigung und Deutschland Legionär Ace Jonoski (37), auch Nemanja Pribak (33) oder Velko Markoski (31) und Vardar Kapitän Stojanche Stoilov (30). Für diese Spieler könnte die Ansetzung von drei schwierigen Vorrundenspielen in nur sechs Tagen eine große Anstrengung bedeuten.

Auch wenn die wenigen Minuten auf dem Feld von Kapitän Lazarov in der Champions League ein Problem sein könnte, setzt die Philosophie von Raul im Angriff sicher nicht nur auf den besten Torschütze aller Zeiten (!!!) in der CL. WM und EM. Lazarov ist auch eine großartiger Zuspieler/Assistent, deshalb ist es sehr wichtig das unsere Flügel und Läufer bereit sind mit dem Kapitän zu harmonieren. 

Die Verteidigung ist jedoch entscheidend. Von Goalie Borko Ristovski, seine Assists zu schnellen Kontern über die Flügel, aber auch seine schon vorhandene Abstimmung mit der ersten Vertidigungsgarde vor dem Tor wird viel abhängen. Die Achse Ristovski - Lazarov ist eigentlich der Schlüssel zum Spiel in den letzten 10 Jahren, aber Raul versucht, die Last nicht auf die gleichen Spieler zu verteilen sondern fördert und bringt weitere Spieler mit ein.

Olympische und andere Träume


Sobald die bevorstehende EM vorüber ist, sollte das gesamte Projekt positiv gesehen werden, genauer gesagt als eine Auswahl für die Zukunft, da ein Generationenwechsel unvermeidlich ist. Sie erwartet uns, mit oder ohne Lino Cervar oder Raul Gonzalez. Ihre mögliche Abreise aus Mazedonien wird zeigen, ob Mazedonien weiß, wie sie die Vorteile nutzen kann, die diese hochklassigen Trainer hinterlassen haben. 

Es ist ungewiss, wie die Teams der beiden Riesen Vardar und Metalurg nach dem Abgang der Stars aussehen wird und ob und mit welchem ​​Budget Sergei Samsonenko in Mazedonien nach der Europameisterschaft bleiben wird. 

Keine Kommentare