Aktuell

Atlético: Nestorovski wird Griezmann-Nachfolger?

Antoine Griezmann könnte im kommenden Sommer endgültig den Lockrufen der Premier League folgen und Atlético Madrid verlassen. Dementsprechend akribisch befinden sich die Hauptstädter auf der Suche nach Ersatz und haben angeblich schon den ersten Transfer des Sommers eingetütet.


Atlético Madrid bereitet sich offenbar auf den Abschied von Antoine Griezmann vor. Der vermeintliche Transfer zu Manchester United lässt seit Wochen die Gerüchteküche brodeln. Die Anzeichen verdichten sich, dass der französische Nationalspieler nach acht Jahren in der Primera División nach Saisonende in die Premier League wechseln könnte.

Griezmann-Erbe aus der Serie A?

Da auch Fernando Torres vor einer ungewissen Zukunft bei den Madrilenen steht, sieht sich der Champions League-Finalist von 2014 bereits nach Verstärkungen für den Angriff um. Mit Ilija Nestorovski haben die Rojiblancos angeblich den ersten Sommertransfer perfekt gemacht – zumindest, wenn man dem mazedonischen Online-Portal ‚Ekipa.mk‘ Glauben schenken mag.
Der mazedonische Nationalspieler steht derzeit bei US Palermo unter Vertrag und wechselte erst im vergangenen Sommer vom kroatischen Erstligisten Inter Zapresic in die Serie A. Läppische 1,5 Millionen Euro überwiesen die Sizilianer für den Stürmer, der prompt zu überzeugen wusste.
Nestorovski, der einen Kontrakt bis 2019 unterschrieb, kommt bislang auf 23 Einsätze für den italienischen Erstligisten, erzielte neun Tore und bereitete drei weitere vor. Für Mazedonien lief der Linksfuß elfmal auf und verbuchte drei Treffer im Nationaltrikot. Nestorovski kann außer im Sturmzentrum auch als hängende Spitze und als Linksaußen agieren.

Spätzünder Nestorovski

Der Spieler selbst möchte sich bis auf weiteres voll auf seine Aufgaben bei Palermo konzentrieren und das Team vor dem Abstieg bewahren. Kürzlich sagte er: „Mein Wunsch ist es, mit Palermo den Klassenerhalt zu schaffen. Bis dahin werde ich mir keine Gedanken machen, was danach passiert.“
Maurizio Zamparini, Präsident der Italiener, hatte im Winter Angebote für seinen Angreifer abgelehnt und klargemacht, Nestorovski nicht für unter 15 Millionen Euro ziehen zu lassen. Seit Sommer 2014 erzielte der 26-jährige Mazedone starke 81 Pflichtspieltore und darf getrost als Spätzünder bezeichnet werden. Der nächste Schritt auf der Karriereleiter soll nun in La Liga folgen.

Quelle: Fussballtransfers