Aktuell

Esma hinterlässt gesamtes Vermögen Mazedonien


Die verstorbene Ikone der Roma-Musik als auch der mazedonischen Volksmusik Esma Redzepova Teodosievska hinterlässt ihr gesamtes Vermögen den mazedonischen Staat. Das ergab die Testamentsöffnung gestern in der mazedonischen Hauptstadt Skopje.

Esma verstarb im Dezember 2016, gestern öffneten Befugte ihr Testament mit welchem sie ihr gesamtes Vermögen den mazedonischen Staat hinterlässt.

"Jahrelang sprach Esma davon ihr Heim der Kultur und Humanität zu spenden. Gestern wurde ihr Testament geöffnet, in welchem steht, dass sie ihr gesamtes Vermögen dem Staat hinterlässt. Sie hat ihr Versprechen gehalten. Esma liebte Mazedonien über alles und Mazedonien liebte Esma. Wo wir auch hinreisten, Esma sprach immer über ihre Heimat Mazedonien. Im Herzen trug sie die mazedonischen Lieder. Sie betonte stets wie stolz sie über ihre Heimat ist. Deshalb hat Esma alles ihrer Liebe Mazedonien hinterlassen." so Zorana Kostovska einer der engsten Vertrauten von Esma.

Sie sagt das Esma ihr anvertraute: "Mein Vermögen hatte ich durch Konzerte aufgebaut. Die Leute kauften Eintrittskarten, nun soll das Geld wieder zurück an sie gehen."

Esma hätte mit Lozano an der Eurovision 2013 mit dem Lied "Imperija" (Imperium) teilnehmen sollen. Auf Druck der Opposition wurde das Lied zurück gezogen und man ging mit "Pred da se razedni" an den Start und überstand das Halbfinale nicht. Die Opposition protestierte bzw "beschmutze" das Lied weil in dem offiziellen Musikspot neugebaute Gebäude des Projekts "Skopje 2014" gezeigt wurden.