Aktuell

Stadionoffensive im mazedonischen Bitola



Wie mazedonische Medien berichten, soll das Stadion in der zweitgrößten Stadt Mazedoniens umfassend modernisiert werden. Im ersten Bauabschnitt wird auf der Nordseite des Stadions eine neue Haupttribüne mit VIP- und Presseplätzen errichtet. Außerdem werden die Büros des Vereins in der neuen Haupttribüne unterkommen. Auch die Ost- und Westtribüne des Stadions werden neugebaut. Im Gegensatz zur neuen Haupttribüne werden diese aber wesentlich kleiner ausfallen. Die drei neuen Tribünen werden mit einem durchlaufenden gewellten Dach gedeckt.


Die bereits bestehende Tribüne im Süden des Stadions, bei der nur die obersten Reihen überdacht sind, bleibt bestehen und wird nicht erneuert. Alles in allem wird sich die Kapazität von derzeit 8.000 Plätzen auf ca. 9.907 Plätze erhöhen, von denen ein Großteil in Zukunft überdacht ist. Außerdem wird das Stadion nach dem Umbau über einen wesentlich höheren Anteil an Sitzplätzen verfügen.

Die erste Phase des Umbaus, in der die neue Haupttribüne errichtet wird, kostet ca. 5,4 Mio. Euro. Die Kosten der weiteren Umbauphasen sind derzeit noch nicht bekannt. Mit der Fertigstellung der Haupttribüne wird im Frühjahr 2018 gerechnet. Erst im Anschluss soll der Bau der beiden weiteren Tribünen starten. (Stadionwelt)