DSDS 2018: Emilija Mihailova verdreht den Juroren die Köpfe

Bei der aktuellen Deutschland sucht den Superstar Staffel präsentierte sich eine Mazedonierin aus der Schweiz. Ihr Auftritt schien bei den Juroren gefallen zu finden, und so titelt der RTL auf seiner Homepage: Emilija verdreht den Juroren die Köpfe!

Mit Sex-Appeal in den Recall - heiß, heißer, Emilija!

Lange schwarze Haare, ein perfekter Teint, volle Lippen und endlos lange Beine: DSDS-Kandidatin Emilija ist eine echte Augenweide. Und sie beschert der Jury eine sexy Performance inklusive erhöhtem Puls. Ganz besonders die Herren Dieter Bohlen und Mousse T. sind hin und weg. Trotz mittelmäßiger Stimme schafft sie es dank ihres verführerischen Hüftschwungs ganz knapp in den Deutschland-Recall.


Der Poptitan kommt ins Schwitzen

Als der Beat des Songs "Me Too" von Meghan Trainor ertönt, legt Emilija sofort los. In ihrem knappen Kleidchen lässt sie die Hüften kreisen. Die 29-Jährige weiß eben genau, wie sie ihre Kurven einsetzen muss. Bei so viel Gewackel und flirty Blicken kommt selbst ein Poptitan mal ins Schwitzen. Und auch Mousse T. kann seinen Blick nicht von der hübschen Kandidaten wenden. Und was halten Carolin Niemczyk und Ella Endlich von der aufreizenden Show?

Caro findet Emilija und ihren Auftritt zwar auch "supersexy", ist von ihrer Stimme jedoch nicht ganz überzeugt. Da kann Ella ihrer Jury-Kollegin nur zustimmen.


Für Emilija wird's eng

Für den Poptitan hingegen ist die Sache klar: "Diese Sexyness mit der Optik haben wir hier nicht. Das Singen ist mittelmäßig, alles zusammen macht für mich ein 'Ja'."

Jetzt hängt es an Mousse T. Doch auch er ist von der 29-Jährigen entzückt: "Ich glaube, es wird lustig mit dir."

Damit steht es unentschieden für Emilija. Gut, dass sie Dieter Bohlen als Juryjoker gewählt hat. Damit zieht sie ganz knapp in den Deutschland-Recall ein. Und eines verspricht die schöne Dentalassistentin schon jetzt: Der Recall wird garantiert sexy.



(Quelle: www.rtl.de)

Keine Kommentare