Playboy Bunny Mihailova fliegt bei DSDS


Am Samstagabend ist für Emilija Mihailova der Traum, Deutschlands Superstar zu werden, geplatzt.

Runde für Runde kam Emilija bei DSDS weiter. "Dabei war ihre Stimme eigentlich nur "ok", im Gegensatz zu den anderen Kandidaten nichts Besonderes", schreibt das deutsche Portal T-Online.

Doch die schöne Dunkelhaarige verdrehte von Anfang an den männlichen Juroren den Kopf. Sie hatte das gewisse Etwas, konnte sich bewegen, und vor allem: Sie geizte nicht mit ihren Reizen.

Und das scheint auch dem "Playboy" ganz gut gefallen zu haben. Das Herrenmagazin hat die 29-jährige gefragt, ob sie das Cover der Mai-Ausgabe zieren will. Natürlich will Emilija. "Ich zeige meinen Körper sehr gerne, weil ich meinen Körper extrem mag. Ich bin stolz darauf", verriet sie im Einspieler in der ersten Live-Show von DSDS und kündigte an: "Ich werde ihn in Zukunft weiterhin zeigen."

Am Samstagabend betrat die Schweizerin mit mazedonischen Wurzeln nur im Body die Bühne. Die Kandidatin performte "Katchi" von Ofenbach vs. Nick Waterhouse. Den drei Juroren hatte der Auftritt gefallen, sogar Chefjuror Dieter Bohlen beschrieb die Performance der "Pornoqueen", wie ihre Mitstreiter sie liebevoll nennen, als eine ihrer besten. Dennoch war sich der Poptitan sicher: Es wird ihr letzter Auftritt werden.

Denn mit dem "Playboy"-Shooting und dem Sexsymbol-Image habe sich Emilija selbst ins Aus geschossen. "DSDS ist ein Sympathiewettbewerb", erklärte Bohlen. "Wie soll das ankommen? Da kotzen die Leute, auf gut Deutsch gesagt! Dein Auftritt war gut, du wolltest bekannt werden, das hast du erreicht. Ich glaube aber, du fliegst heute raus. Das ist klar wie Kloßbrühe!"

Emilija musste gemeinsam mit Isa, dem singenden Taxifahrer, die Show verlassen. Das "Playboy"-Cover kann der Hobbymusikerin aber keiner mehr nehmen. 

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare