Aktuell

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf verpflichtet Nikola Stojcevski

Der tief im Abstiegskampf steckende Handball-Zweitligist TuS Ferndorf hat am späten Montagabend einen neuen Spieler verpflichtet. Nach gesicherten Informationen unserer Zeitung verstärkt ab sofort der gebürtige Mazedonier Nikola Stojcevski die Mannschaft von Michael Lerscht.


Der 32-Jährige ist ein erfahrener Mann auf der Mittelposition, soll helfen, das maue Offensivspiel der Ferndorfer zu beleben und zudem Marius Kastening zu entlasten bzw. zu ersetzen. Der 23-Jährige fällt mit einem Bänderriss und einer Knochenabsplitterung voraussichtlich bis Ende November aus.

Internationale Erfahrung
Nikola Stojcevski hat in seiner Karriere bereits mehrere Stationen absolviert, spielte bereits in seinem Heimatland, Kroatien und Rumänien. Seine letzte Station war der schwedische Spitzenverein HK Drott (Halmstad). Stojcevski hat auch für sein Heimatland bei der Europameisterschaft 2014 gespielt und bringt auch durch den Vereinshandball internationale Erfahrung mit. Der TuS Ferndorf ist sein erster Verein in Deutschland.

Ob Stojcevski am Samstag beim Spiel in Neuhausen sein Debüt feiern kann, hängt vom schwedischen und deutschen Verband ab.