Aktuell

Opposition putscht in Mazedonien - Bürger stürmen Parlament


Heute am frühen Abend putschte die Opposition in Mazedonien. Entgegen der Verfassung wählten sie Thalat Xhaferi der DUI als neuen Vorsitzenden des Parlaments. Dieser hielt seine erste "Amtsansprache" in albanischer Sprache ab, auch intonierten Abgeordnete der albanischen Parteien in Mazedonien die albanische Hymne. Dies geschah unmittelbar nachdem der eigentliche Parlamentspräsident Trajko Veljanovski die Sitzung schloss und sie für den nächsten Tag um 11 Uhr terminierte. Die angehörigen der Opposition verließen jedoch nicht den Saal und stimmten für einen neuen Vorsitzenden, begleitet von Sprechchören der Gegenseite welche skandierten "Das ist ein Putsch".

Kurz darauf stürmten Bürger das Parlamentsgebäude ohne von den anwesenden Spezialkräften gehindert zu werden und übernahmen das Parlament.

Abgeordnete wurden im Parlamentsgebäude eingeschlossen und es kam zu Handgreiflichkeiten. Etliche Abgeordnete aus der Opposition wurden tätlich angegriffen, teils von maskierte. Der Vorsitzende der größten Oppositionspartei SDSM, Zoran Zaev, wurde bei einem Angriff an der Stirn verletzt.

Zur späteren Stunde gab Mazedoniens Präsident Ivanov eine Pressekonferenz, er forderte auf Ruhe zu bewahren sowie ein Treffen der führenden Parteien um die Situation zu klären.

Unterdessen lief eine Polizeiaktion um im Gebäude verbliebe Abgeordnete zu evakuieren, auch Erste Hilfe Fahrzeuge wurden zum Parlament manövriert.