Politiker der DUI in Mala Recica erschossen


Naip Rexhepi, Mitglied der Partei der DUI in Kumanovo, wurde am Donnerstag bei einem bewaffneten Vorfall im Dorf Mala Recica getötet, dort befindet sich auch die Parteizentrale der größten politischen Gruppe der albanischen Minderheit in Mazedonien. Vier Personen wurden laut Medienberichten inhaftiert.

Zeugen sagten gegenüber Journalisten, dass Naip Rexhepis Bruder Sabri bei dem Vorfall ebenfalls schwer verletzt wurde.

DUI hatte dagegen Berichte zurückgewiesen, dass es einen Vorfall im Hauptquartier der Partei in Mala Recica gegeben haben soll. Allerdings meldeten albanischsprachige Medien das der Vorfall sich ereignete, als Rexhepi in Begleitung die Zentrale verließ.

Die Polizei in Tetovo meldete, dass die Ursachen für den Vorfall noch unbekannt sind und Untersuchungen laufen. Am Tatort wurden acht Patronenhülsen als auch ein Baseball Schläger entdeckt. Am Samstag wird eine Pressekonferenz des Innenministeriums erwartet.

Der Tetovo-Korrespondent von´m staatlichen Informationsdienst MIA berichtete, dass der Vorfall begann, als Passagiere von zwei Fahrzeugen anfingen sich zu streiten und sich danach in eine Schießerei verwickelten.

Rexhepi war Kandidat für den Anführerposten der Partei beim Ableger in Kumanovo.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare