Aktuell

Tennis-Show-Turnier mit Makedonischen Davis-Cup-Spieler in Neuenrade


Trainer Daniel Madzirov vom TuS Neuenrade hat das hochkarätige Turnier auf der Anlage im Glocken im vergangenen Jahr erstmals organisiert und hat auch für die zweite Auflage prominente Namen gewonnen.© Jentzsch
Neuenrade - Der TuS Neuenrade holt Davis-Cup-Tennis in die Hönnestadt. Im Vorjahr hatte TuS-Trainer Daniel Madzirov erstmals ein Show-Event mit hochklassigen mazedonischen Tennis-Spielern initiiert, am kommenden Donnerstag, 4. Juni, findet ab 12 Uhr erneut ein Benefiz-Turnier auf der Anlage im Glocken statt – mit noch namhafteren Akteuren.

Tomislav Jotovski, die aktuelle Nummer eins des mazedonischen Davis-Cup-Teams, hat sein Kommen zugesagt. Der 24-Jährige aus Skopje wird als Einzelspieler in der ATP-Weltrangiste auf Platz 536 geführt und hat bereits French-Open- und Wimbledon-Luft geschnuppert – in der Juniorenkonkurrenz.


Als zweiten Athleten gewannen die Neuenrader Laurentiu Erlic aus Rumänien. Auch er wird in der ATP-Weltrangliste geführt und zählt auf Ebene des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zum Kreis der Top 100. Erlic, 28 Jahre alt, ist Teil der rumänischen Junioren-Nationalmannschaft und spielt derzeit in Deutschland für den Westfalenligisten TP Versmold.

Komplettiert wird das Show-Kampf-Trio vom Neuenrader Trainer Daniel Madzirov, der wie Jotovski aus Mazedonien stammt. Wie seine „Konkurrenten“ hat auch Madzirov einige bemerkenswerte Kapitel in seiner Karriere geschrieben: Er war die Nummer zwei der DTB-Jugendrangliste im Einzel und gewann mehrfach den Titel des Westfalenmeisters.

Die Kinder seiner Heimat liegen dem Coach am Herzen. Deshalb fließt der Erlös des Events auch komplett nach Mazedonien. Im Vorjahr war das Geld für die Anschaffung von Fenstern für eine Schule in Strumica bestimmt. Eintritt verlangt der TuS Neuenrade für den hochklassigen Show-Kampf am kommenden Donnerstag nicht. „Wir freuen uns aber über jede Spende. Und nicht vergessen: Das Geld ist für kranke und bedürftige Kinder in Strumica gedacht“, erklärt Vorstandsmitglied Attila Hildebrand.

Mit den unterhaltsamen Duellen der drei Top-Spieler hat der TuS sein Pulver noch nicht verschossen. Abgerundet wird das Programm durch ein Dameneinzel mit Spielerinnen aus der Westfalen- beziehungsweise Südwestfalenliga, Karolina Kowall, 17 Jahre alt, die Nummer zwei der Westfalenliga-Damenmannschaft des TC Rot Weiss Hagen, und Maria Andreina Varela, 24 Jahre alt, aktuell für den TC Milstenau in der Südwestfalenliga aktiv. „Es wird einiges geboten“, fügt Hildebrand hinzu und wirbt weiter: „Weltklasse-Tennis live erleben – in Neuenrade ist das möglich.“



Keine Kommentare