Aktuell

Trabzonspor in Mazedonien angekommen

Schönes Bild aus der Spor Toto Süper Lig! Mit Fenerbahce, Basaksehir und Trabzonspor sind diese Woche gleich drei türkische Teams im Europapokal im Einsatz. Für den Schwarzmeerklub geht es am Donnerstagabend gegen Rabotnicki Skopje aus Mazedonien.

Neben Fenerbahces Auftritt in der Champions League stehen Istanbul Basaksehir und Trabzonspor ebenfalls vor wegweisenden Auftritten im europäischen Wettbewerb. Während die Istanbuler mit dem AZ Alkmaar das deutlich schwerere Los gezogen haben, geht es für die Bordeaux-Blauen aus Trabzon gegen den mazedonischen Vertreter Rabotnicki Skopje. Empfangen worden ist die Mannschaft von Trainer Shota Arveladze in Mazedonien sehr warmherzig. Knapp 50 Anhänger des Schwarzmeerklubs belagerten die Truppe um Stephane Mbia & Co. und ließen sich neben zahlreichen Autogrammwünschen mit ihren Stars ablichten.

Abschlusstraining am Mittwoch

Nach dem Besuch der Grabstätte von Ex-Torhüter Petar Milosevski, der sein Leben vergangenes Jahr bei einem Autounfall verlor, ging es für die  Türken zurück ins Mannschaftshotel. Am Mittwoch steht für die Bordeaux-Blauen dann das Abschlusstraining in der Philip-II-Arena an (Fassungsvermögen 36.400 Zuschauer), ehe es für Trainer Arveladze und einem Akteur seiner Mannschaft zur letzten Pressekonferenz vor dem Spiel geht.


Personell hat sich die Situation bei den Türken vor dem Auftritt beim dreifachen mazedonischen Meister entspannt. Mit Deniz Yilmaz, Stephane Mbia und Mustapha Yatabare hat der Schwarzmeerklub lediglich noch drei angeschlagene Akteure im Team. Zumindest beim Neuzugang aus Sevilla besteht noch Hoffnung auf einen Einsatz am Donnerstagabend.

Erdem UFAK

Keine Kommentare