Aktuell

Frontex: Europäische Grenzschützer in Makedonien


Polizisten der europäischen Grenzschutzagentur Frontex kontrollieren seit Februar die Grenze zwischen Makedonien und Griechenland. Bislang würden neun Beamte, darunter zwei Deutsche, den griechischen Grenzschutz unterstützen, wie Frontex am Freitag bestätigte. In Griechenland warten etwa 65.000 Flüchtlinge darauf, doch noch über die grüne Grenze von Griechenland weiter auf der geschlossenen Balkanroute nach Westeuropa zu gelangen. In den kommenden Wochen sollten weitere Frontextbeamte hinzukommen. Die Operation soll zunächst ein Jahr dauern.

Die Grenze zwischen Makedonien und Griechenland war im vergangenen Jahr wegen der Flüchtlingsdramen im Ort Idomeni weltweit bekannt geworden. Tausende Migranten hatten monatelang vor der mit Zäunen blockierten Grenze ausgeharrt. Über die Balkanroute waren bis vor einem Jahr über eine Million Migranten nach Westeuropa und vor allem nach Österreich und Deutschland gelangt.