Aktuell

Proteste gegen Tirana Plattform dauern an und bekommen Zulauf


Die fast drei Wochen andauernden friedlichen Proteste gegen die "Tirana Plattform" dauern in ganz Mazedonien immer noch an.  Am Freitag Abend wurde in über 30 Städte und Ortschaften in ganz Mazedonien protestiert, immer größer scheint der Zulauf zu sein.

Wie wir berichteten, werden in deutschsprachige Medien die Proteste der Bürgerbewegung "Für ein Gemeinsames Makedonien" schlicht verschwiegen, oder es wird versucht diese ins schlechte Licht zu rücken. Viele erinnern sich an die Berichterstattung letzten Sommer, als die "Bunte Revolution" der Opposition durch die Hauptstadt Skopje fegte.

Diese waren zum Teil gewaltsam, als auch haben die "Protestierenden" ihren Namen alle Ehre gemacht und die ganze Stadt mit "Farbbomben" bombardiert. Dies wurde von den deutschsprachigen Medien flächendeckend berichtet, als auch wurde versucht diese schön zu reden sowie zu legitimieren und als "Werkzeug der Demokratie" betitelt.

Jetzt aber, nachdem eine Bürgerbewegung fast das ganze Land mobilisieren kann um ihren Unmut zum Ausdruck zu bringen, hören und sehen wir davon nichts. Anscheinend sind Bilder von friedliche Demonstranten, die Teils in Tracht tanzend und singend demonstrieren nicht so verkaufsfördernd wie wütende Horden...

Ein paar Eindrücke vom Freitag Abend in Skopje: