Aktuell

Bundesligist heiß auf Alioski


Während sich Hertha BSC noch im Kampf um die Europa League befindet, laufen die Planungen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Medienberichten zufolge hat der Klub aus der Hauptstadt einen ambitionierten Mazedonier ins Visier genommen.

Kommt ein Luganesi an die Spree?

Nach Informationen des Schweizer Blick hat es Hertha BSC auf die Verpflichtung von Ezgjan Alioski abgesehen. Der 25-jährige Mazedonier mit schweizerischen Wurzeln ist in der Offensive variabel einsetzbar, fühlt sich jedoch auf der rechten Außenbahn am wohlsten. Im laufenden Wettbewerb kommt der mazedonische Nationalspieler auf 28 Startelfeinsätze, in denen ihm 15 Tore gelangen und er weitere elf Treffer seiner Mitspieler vorlegte.

Bedarf auf der Außenbahn

Und gerade auf der rechten Außenbahn herrscht im Team von Cheftrainer Pál Dárdai akuter Nachholbedarf. Genki Haraguchi (ein Tor, zwei Vorlagen) sowie Alexander Esswein (zwei Toren, drei Vorlagen) hängen ihrer Form weit hinterher. Alioski hat beim FC Lugano noch einen gültigen Vertrag bis 2018, dürfte aber für eine verhältnismäßig geringe Summe zu haben sein.