Mazedonien bei der U21 Europameisterschaft 2017


In diesem Jahr wird die Fußball-Europameisterschaft der U21 vom 16. bis 30. Juni ausgetragen, Gastgeber ist Polen. Vor der Europameisterschaft erfolgte die Qualifikation, an der 52 Mannschaften teilnahmen. Die Qualifikationsphase wurde mit sieben Gruppen zu je sechs Mannschaften und zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften ausgetragen. An der Europameisterschaft nehmen zwölf Mannschaften teil, dabei werden 21 Spiele ausgetragen. In der Gruppenphase spielen drei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Mazedonien hat sich qualifiziert und spielt in der Gruppe B. In die K.O.-Runde, die mit dem Halbfinale beginnt, kommen die Gruppensieger und der beste Gruppenzweite. Die Europameisterschaft findet in sechs Städten und sechs Stadien statt.

Mazedonien in der Qualifikation
Mazedonien hat sich als Teilnehmer für die diesjährige Europameisterschaft der U21 qualifiziert, in der Qualifikationsphase spielte es in der Gruppe 3, in der sechs Mannschaften vertreten waren. Mazedonien traf in der Qualifikation auf Frankreich, Island, die Ukraine, Schottland und Nordirland; es wurde mit 21 Punkten Gruppensieger. Von zehn Spielen hat Mazedonien sechs gewonnen, drei im Remis gespielt und eines verloren. Mazedonien konnte 13 Tore landen, musste aber sieben Gegentore kassieren. Andere Mannschaften, die Gruppensieger wurden, konnten in der Qualifikation deutlich bessere Ergebnisse erzielen, vor allem war die Torbilanz anderer Gruppensieger besser. Wichtig ist jedoch, dass Mazedonien die Qualifikation geschafft hat. 

Die Ergebnisse von Mazedonien in der Qualifikation sahen folgendermaßen aus:

11.06.2015 in Reykjavik: Island – Mazedonien 3:0
05.09.2015 in Skopje: Mazedonien – Ukraine 1:0
13.10.2015 in Lurgan: Nordirland – Mazedonien 1:2
15.11.2015 in Skopje: Mazedonien – Frankreich 2:2
24.03.2016 in Skopje: Mazedonien – Island 0:0
28.03.2016 in Le Mans: Frankreich – Mazedonien 1:1
02.05.2016 in Kiew: Ukraine – Mazedonien 0:2
02.09.2016 in Edinburgh: Schottland – Mazedonien 0:1
06.09.2016 in Skopje: Mazedonien – Nordirland 2:0
11.10.2016 in Skopje: Mazedonien – Schottland 2:0

Herausragende Ergebnisse konnte Mazedonien in der Qualifikation nicht erzielen, das beste Ergebnis war ein 2:0, das Mazedonien bei den Spielen gegen die Ukraine, gegen Nordirland und gegen Schottland erreichen konnte. Mit dem 0:3 gegen Island verzeichnete Mazedonien sein schlechtestes Ergebnis in der Qualifikation.

Mazedonien und die bisherigen Ergebnisse
Die mazedonische Fußball-Nationalmannschaft der U21 besteht seit 1994, doch konnte sie bislang noch nie internationale Erfolge verzeichnen. Sie hat sich für die diesjährige Europameisterschaft der U21 zum ersten Mal qualifiziert. Zuvor hat die U21 Nationalmannschaft noch nie eine Qualifikation für eine Europameisterschaft geschafft. Umso erstaunlicher ist daher, das Mazedonien in der Qualifikation für die diesjährige Europameisterschaft Gruppensieger wurde und die direkte Qualifikation geschafft hat.

Mazedonien in der Gruppe B
Bei der diesjährigen Europameisterschaft der U21 in Polen spielt Mazedonien in der Gruppe B und trifft auf

Portugal
Serbien
Spanien

Mazedonien hat es schwer, gegen diese Gegner anzukommen. Portugal als Kopf der Gruppe ist ein schwieriger Gegner, es spielte in der Qualifikation in der Gruppe 4, in der es auf Israel, Griechenland, Albanien, Ungarn und Liechtenstein traf. Es wurde mit 26 Punkten Gruppensieger und hat von zehn Spielen acht gewonnen und zwei im Remis gespielt. Die Torbilanz lag bei 34 Toren und fünf Gegentoren. Portugal hat seit 1994 bereits siebenmal an Europameisterschaften teilgenommen, in den Jahren 1994 und 2015 wurde es Zweiter, während es 2004 Dritter wurde.
Ein schwieriger Gegner wird auch Serbien, das in der Qualifikationsphase in der Gruppe 2 spielte und auf Italien, Slowenien, Irland, Litauen und Andorra traf. Nach dem Gruppensieger Italien wurde Serbien mit 23 Punkten Gruppenzweiter und gehörte zu den vier besten Gruppenzweiten. Von zehn Spielen hat es sieben gewonnen, zwei im Remis gespielt und eines verloren, die Torbilanz lag bei 27 Toren und acht Gegentoren. Serbien musste in die Play-offs und dann gegen Norwegen spielen, das Hinspiel gewann Serbien mit 2:0, das Rückspiel verlor es mit 0:1. Serbien hat seit 2004 schon viermal an Europameisterschaften teilgenommen, es wurde 2004 und 2007 Zweiter, während es bei der Europameisterschaft 2015 bereits in der Vorrunde ausscheiden musste.
Spanien spielte in der Qualifikationsphase in der Gruppe 6, in der es auf Schweden, Kroatien, Georgien, Estland und San Marino traf. Nach dem Gruppensieger Schweden wurde Spanien Gruppenzweiter, es erzielte 23 Punkte. Von zehn Spielen hat es sieben gewonnen, zwei im Remis gespielt und eines verloren. Als einer der besten vier Gruppenzweiten musste Spanien in die Play-offs, es trat gegen Österreich an, das Hinspiel endete 1:1, das Rückspiel 0:0. Aufgrund der Auswärtstorregel konnte sich Spanien qualifizieren. Seit 1982 hat Spanien zwölfmal an Europameisterschaften teilgenommen, es wurde 1986, 1998, 2011 und 2013 Europameister; 1984 und 1996 wurde es Zweiter, 1994 und 2000 landete es auf dem dritten Platz. Für die Europameisterschaft 2015 konnte sich Spanien nicht qualifizieren.

Die Termine von Mazedonien bei der Europameisterschaft
Jede Mannschaft einer Gruppe muss in der Gruppenphase einmal gegen jede andere Mannschaft der Gruppe spielen und dabei drei Spiele absolvieren. 
Für Mazedonien sieht der Terminplan folgendermaßen aus:

Samstag, 17. Juni 2017, 20:45 Uhr in Gdynia: Spanien – Mazedonien
Dienstag, 20. Juni 2017, 18:00 Uhr in Bydgoszcz: Serbien – Mazedonien
Freitag, 23. Juni 2017, 20:45 Uhr in Gdynia: Mazedonien -Portugal

Die Chancen für Mazedonien, es in die K.O.-Phase zu schaffen, die mit dem Halbfinale beginnt, sind eher gering, denn die Gegner sind stark und können alle auf internationale Erfahrung und größere Erfolge zurückblicken. Nur der Sieger einer jeden Gruppe und der beste Gruppenzweite können ins Halbfinale gelangen. Sollte Mazedonien tatsächlich Gruppensieger werden, muss es am 27. Juni um 20:45 Uhr in Krakau gegen den Zweiten der Gruppe A oder den Sieger der Gruppe B spielen. Wird Mazedonien bester Gruppenzweiter, muss es am 27. Juni um 18:00 Uhr in Tychy gegen den Sieger der Gruppe A spielen. Als Gegner im Halbfinale wären Schweden, die Slowakei oder England aus der Gruppe A, aber auch Deutschland oder Tschechien aus der Gruppe C denkbar. Deutschland wäre ein gefürchteter Gegner für Mazedonien.

Fazit zu Mazedonien bei der Europameisterschaft der U21
Mazedonien nimmt zum ersten Mal an einer Europameisterschaft teil, es spielt in der Gruppe B und trifft auf sehr schwierige Gegner. In der Qualifikation konnte Mazedonien zwar Gruppensieger werden, doch waren die Ergebnisse eher durchschnittlich. Für Mazedonien sind die Chancen, es ins Halbfinale zu schaffen, nur gering – Spanien und Portugal sind schwierige Gegner in der Gruppenphase und können auf umfangreiche internationale Erfahrungen stolz sein.

QUELLE: Europameisterschaft.com

Den Kader von Team Mazedonien findet Ihr HIER.