Telekom Austria übernimmt Mazedonien-Tochter one.Vip komplett


Die Telekom Slovenije erhält für ihren 45-Prozent-Anteil 120 Millionen Euro.

Die Telekom Austria übernimmt die Mazedonien-Tochter one.Vip zur Gänze. Der bisherige Miteigentümer, die Telekom Slovenije, gibt ihren 45-Prozent-Anteil für 120 Mio. Euro an die Telekom Austria ab, erklärte der slowenische Telekombetreiber am Donnerstag in einer Mitteilung an die Börse in Laibach. Die Telekom Austria bestätigte gegenüber der APA die Ausübung einer Call-Option.

2014 hatten die Telekom Austria und die Telekom Slovenije vereinbart, ihre mazedonischen Tochtergesellschaften, Vip Operator und One, zu fusionieren. Die Telekom Austria hielt nach der Verschmelzung 55 Prozent an dem gemeinsamen Unternehmen, die Telekom Slovenije die restlichen 45 Prozent. Der Deal beinhaltete bis 2018 auch eine Call- und eine Put-Option für den Ausstieg der Telekom Slovenije.

Keine Kommentare