Handball CL: Kiel im Viertelfinale gegen Vardar Skopje


Der deutsche Rekordmeister Kiel präsentiert sich derzeit in der besten Form seit ganz langer Zeit, trotz Niederlage in Szeged im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League löste man verdient das Ticket für die Runde der letzten Acht, in der der Titelverteidiger aus Mazedonien nun wartet.

Am Sonntag ließen die Norddeutschen im Achtelfinal-Rückspiel beim ungarischen Vertreter Pick Szeged keinen Zweifel am Weiterkommen aufkommen. Die knappe 27:28-Niederlage (13:12) reichte am Ende, die erste Partie hatten die "Zebras" deutlich mit 29:22 gewonnen. 

Der größte Vorsprung betrug beim 21:18 in der 42. Minute drei Treffer. Die Kieler bauten damit ihre Serie erfolgreicher Spiele im Achtelfinale der europäischen Königsklasse weiter aus. Zum 14. Mal standen die "Zebras" in der Runde der besten 16 Mannschaften, zum 14. Mal kamen sie eine Runde weiter!

Im Viertelfinale geht es für die Kieler zunächst vor heimischem Publikum gegen den mazedonischen Titelverteidiger Vardar Skopje der sich direkt für das Viertelfinale qualifizierte. Die erste Partie ist für den Zeitraum zwischen dem 18. und dem 22. April terminiert. 

Das Rückspiel soll eine Woche später in Skopje statt finden.

Keine Kommentare