Karakatschanow: Bulgarien arbeitet für euroatlantische Integration Mazedoniens


Bulgarien unterstützt die euroatlantische Integration Mazedoniens und arbeitet aktiv in diese Richtung. Das erklärte der bulgarische Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow in einem gemeinsamen Statement mit der Verteidigungsministerin Mazedoniens Radmila Šekerinska nach einem Arbeitstreffen in Sofia. 

Von allen Westbalkanländern, die einen Beitritt zur EU und zur NATO anstreben, habe Mazedonien
die meisten Probleme gelöst und sei bei seinen Beitrittsvorbereitungen am meisten fortgeschritten, so Karakatschanow. Die Verteidigungsministerin der Republik Mazedonien Radmila Šekerinska hob hervor, dass das informelle Treffen der EU-Verteidigungsminister, das morgen in Sofia stattfindet, sowohl für Bulgarien als auch für die Westbalkanländer sehr wichtig sei.

Radio Bulgarien (/de)

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare