Mazedonier stirbt beim Versuch Mount Everest zu besteigen


Ein 62 jähriger Mazedonier ist beim Versuch den Mount Everest zu besteigen verstorben, der Alpinist Georgi Petkov erlag einem Herzinfarkt.

Die Agentur France Press berichtete, dass Petkov vor dem Camp Drei auf der nepalesischen Seite des Gipfels auf einer Höhe von 7.200 Metern zusammengebrochen sei.

Lokale Medien berichteten, dass dies der vierte Todesfall in diesem Frühjahr des Himalaya-Aufstiegs ist.

Laut Plan sollte der mazedonische Bergsteiger bis Ende des Monats an die Spitze klettern, seit März sei der Mazedonier im Himalaya.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare