Mazedonische Staatsbürger dürfen ab 15. Juni in Griechenland einreisen

Mazedonien ist eines der 29 europäischen Länder, deren Bürger ab dem 15. Juni nach Griechenland einreisen dürfen, berichtet der mazedonische Nachrichtendiest MIA aus Athen.

Wie MIA weiter berichtet, müssten sich ausländische Touristen keinen Coronavirus-Tests unterziehen, aber die griechische Regierung hat sich das Recht vorbehalten, Stichproben durchzuführen.


Das griechische Tourismusministerium teilte am Freitag mit, dass die Liste der 29 Länder nach einer Untersuchung des epidemiologischen Profils der Herkunftsländer der Touristen unter Berücksichtigung der Ankündigungen der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) vom Donnerstag sowie der EU erstellt wurde einschlägiger Vorschlag des griechischen Ausschusses für Infektionskrankheiten.

Die vollständige Liste der Länder, deren Bürger ab dem 15. Juni nach Griechenland einreisen dürfen, lautet wie folgt: Albanien, Australien, Österreich, Mazedonien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Schweiz, Estland, Japan, Israel, China, Kroatien, Zypern, Lettland , Libanon, Litauen, Malta, Montenegro, Neuseeland, Norwegen, Südkorea, Ungarn, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Finnland.

Die bestehenden Regeln gelten weiterhin für alle anderen Länder. Eine erweiterte Liste wird vor dem 1. Juli veröffentlicht, pünktlich zur zweiten Phase der Wiedereröffnung der Tourismus-Saison in Griechenland.

"Auf jeden Fall", betonte das griechische Tourismusministerium, "wird die epidemiologische Überwachung und Bewertung fortgesetzt."

QUELLE: Republika (Mazedonisch), übersetzt von mazedonien-news.mk

Kommentar posten

0 Kommentare