Überschwemmungen in Ost-Makedonien

Am Wocheende kam es im Osten Makedoniens nach heftigen Regenfällen zu Überschwemmungen. Radovish, Strumica, Shtip und andere Ortschaften waren betroffen. In Shtip und Probishtip wurde das Trinkwasser verunreinigt. Etliche Fahrbahnen waren unpassierbar oder sind durch Unterspülungen sanier bedürftig. 
Im Moment stabilisiert sich die Lage und die ersten Schäden werden beseitigt. Auch der Wasserspiegel der Flüsse Vardar und Pchinja hob sich bedrohlich an, ist aber seit gestern Abend am abnehmen. Eine Frau ertrank im Fluss Konska.
Ebenso im Nachbarland Serbien gab es Überschwemmungen, die Route Skopje-Nish war bei Predejane aufgrund Überschwemmungen unterbrochen ist aber wieder passierbar.













Update:






Keine Kommentare