Aktuell

Fußball: Liechtenstein unterliegt Mazedonien 0:3


In der 5. Runde der WM-Ausscheidung in der Gruppe G kam es in Vaduz zum Duell der bis dahin punktelosen Teams aus Liechtenstein und Mazedonien. Liechtenstein musste erkennen, dass Mazedonien bislang doch unter Wert geschlagen wurde und verlor letztlich deutlich mit 0:3 (0:1)-Toren. Italien-Legionär Nestorovski mit einem Doppelpack (68. / 73.) und Nikolov per Volleyschuss (43.) trafen.

FUSSBALL, WM-AUSSCHEIDUNG. 
Trotz der defensiven Disziplin hielt Liechtenstein dem Bollwerk der starken mazedonischen Offensive nicht stand. In der 43. Minute fiel das 0:1 durch einen Nikolov-Volley, sodass die Mazedonier nach dem Seitenwechsel eher aus der gestärkten Defensive das Spiel vortragen konnten. Liechtenstein tat sich wiederum schwer, um zu klaren Torchancen zu kommen, da die Bälle in der Angriffszone zu früh verloren gingen. Da hätte ein Routinier im Angriff wohl mehr Stabilität gebracht. Im Finish fanden sich Möglichkeiten vor, doch fehlte die Durchschlagskraft.

Da Liechtenstein zudem die Abwehr komplett umbauen musste, war die Aufgabe gegen die starke Offensive der Mazedonier mit den Serie-A-Spielern Pandev und Nestorovski besonders brisant. Pandev bereitete den zweiten Treffer von Nestorovski mit einer Passgenauen Flanke vor. In der vorletzten Minute vergab Nestorovski die Möglichkeit zum Hattrick, sein in die Mitte platzierter Elfmeter war zu ungenau.