Team Mazedonien bei der Handball EURO 2020: Kiril Lazarov und viele Youngsters

Das neue Jahr steht vor der Tür, somit läuft der Countdown für Team Mazedonien zur Handball EHF Euro 2020. Die 14. Handball-Europameisterschaft der Männer wird vom 9. bis zum 26. Januar 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen ausgetragen. Zum ersten Mal in der Geschichte wird eine Handball-Europameisterschaft in drei Ländern ausgetragen.


Team Mazedonien ist wieder dabei, aber langsam deutet sich ein Umbruch des Nationalteams an. Neben Handball Legende Kiril Lazarov werden schon einige Youngsters für die Zukunft vorbereitet und wurden in den Kader berufen.

Mit drei Siegen in den letzten vier Qualifikationsspielen schaffte Mazedonien den Sprung zur Endrunde der Europameisterschaft, ein wichtiger Schritt für die zahlreichen jungen Spieler, die so auf internationaler Bühne Erfahrung sammeln können. Unumstrittener Anführer im Team ist natürlich Superstar und (langjähriger) Kapitän Kiril Lazarov, der gemeinsam mit einigen Routiniers wie Torhüter Borko Ristovski, Ex-Deutschland Legionär Dejan Manaskov oder Vardar Aushängeschild Stojance Stoilov das Gerüst im verjüngten Team von Trainer Danilo Brestovac bilden soll.

Brestovac übernahm im März 2019 das Amt des mazedonischen Nationaltrainers vom Spanier Raul Gonzales. Er blieb in der Folge bei drei Siegen und einem Unentschieden mit dem Team in der Qualifikation ungeschlagen. Der einstige Nationaltorhüter, der sogar noch selbst mit Lazarov zusammen spielte, setzt dabei auch auf einige junge Kräfte, die bei der EM-Endrunde für die Zukunft aufgebaut werden sollen und die nächsten Erfahrungen bei einem wichtigen Turnier sammeln können.

So erklärte Trainer Danilo Brestovac gegenüber der Homepage der EHF (europäischer Handballverband) über die Vorrunde: "Das großartige Ergebnis in der Qualifikation gibt uns Hoffnung für eine gute Platzierung bei der EM. Wir haben eine sehr ausgeglichene Gruppe, aber ich glaube, dass wir Chancen auf die Hauptrunde haben". Mazedonien trifft in der Gruppe B neben Co-Gastgeber Österreich auf die Teams aus Tschechien und der Ukraine. (Details/Spielplan siehe weiter unten)



Bewusst ist sich Brestovac allerdings auch, dass viel vom 39 jährigen Kapitän Lazarov abhängt. "Lazarov ist ein Führungsspieler dieses Teams seit mehr als einem Jahrzehnt und unsere Ergebnisse hängen von seiner Leistung ab", blickt Brestovac auf den Superstar.

Lazarov feierte sein Debüt im mazedonischen Nationalteam vor über 20 Jahren im Jahr 1999, damals spielte "der Mann mit der 7" für RK Pelister Bitola.

"Ich hoffe aber, dass sich auch andere Spieler in den nächsten Jahren in eine Führungsrolle bringen", so der Trainer, der betont, dass dafür die Erfahrung bei Großereignissen wie einer Europameisterschaft von entscheidender Bedeutung sei.


Optimistisch ist auch ein weiterer Leistungsträger und Stütze im Team: "Wir werden mit einer jüngeren Mannschaft an den Start gehen und einige Spieler werden etwas Zeit benötigen. Aber wir sind alle optimistisch", erklärte Dejan Manaskov. Der Linksaußen ist einer der weiteren Hoffnungsträger der mazedonischen Fans, er betont "Auch wenn wenn wir auf den ersten Blick keine sehr schwere Gruppe haben, wir werden Schritt für Schritt gehen und keinen unserer Gegner unterschätzen. Mit der Unterstützung unserer Fans werden wir dann hoffentlich in der Lage sein, den ersten oder zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen."


Kader Team Mazedonien


Name  Position  Geburtstag 

Marko Kizic TH 22.01.2001
Nikola Mitrevski TH 03.10.1985
Martin Tomovski TH 10.07.1997
Borko Ristovski TH 02.11.1982
Bojan Madzovski LA 08.05.1994
Dejan Manaskov LA 26.08.1992
Dimitar Dimitrioski LA 16.02.1998
Nenad Kosteski RA 04.03.2001
Goce Georgievski RA 12.02.1987
Martin Popovski RA 26.08.1994
Tomislav Jagurinoski RA 19.08.1998
Martin Manaskov RL 07.06.1994
Darko Georgievski RL 03.02.1992
Dejan Kukulovski RL 17.08.1998
Velko Markovski RL 05.04.1986
Filip Kuzmanovski RL 03.07.1996
Mario Tankoski RL 28.08.1998
Marko Mishevski RL 23.08.1999
Darko Dimitrievski RM 16.05.1993
Filip Taleski RM 28.03.1996
Goran Krstevski RM 29.03.1996
Martin Velkovski RR 10.03.1997
Kiril Lazarov RR 10.05.1980
Martin Serafimov RR 03.03.2000
Kostadin Petrov KM 30.03.1992
Stojance Stoilov KM 30.04.1987
Nikola Markovski KM 22.05.1990
Zharko Peshevski KM 11.04.1991
Danilo Brestovac Trainer 03.02.1975


Vorrunden Spielplan Gruppe B, Team Mazedonien:


Gruppe B (Wiener Stadthalle): 
Freitag, 10. Januar: Tschechien – Österreich (18.15 Uhr), Mazedonien – Ukraine (20.30) 
Sonntag, 12. Januar: Österreich – Ukraine (16.00), Tschechien – Mazedonien (18.15) 
Dienstag, 14. Januar: Ukraine – Tschechien (18.15), Österreich – Mazedonien (20.30)



Die Gruppen der EURO 2020 in Österreich, Norwegen und Schweden im Überblick:


Gruppe A (Graz): Kroatien, Weißrussland, Montenegro, Serbien
Gruppe B (Wien): Tschechien, Mazedonien, Österreich, Ukraine
Gruppe C (Trondheim): Spanien (Titelverteidiger), Deutschland, Lettland, Niederlande
Gruppe D (Trondheim): Frankreich, Norwegen, Portugal, Bosnien
Gruppe E (Malmö): Dänemark, Ungarn, Island, Russland
Gruppe F (Göteborg): Schweden, Slowenien, Schweiz, Polen

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare